Category : News

    Schnelles WLAN für TOM·SH 2015

    Damit der Tag des Online-Marketing 2015 reibungslos über die Bühne geht, unterstützt Snellstar auch in diesem Jahr als Sach-Sponsor die Veranstaltung. Mit schnellem Internet und WLAN steht einer gelungenen Veranstaltung mit Live-Demonstrationen und Vorträgen nichts mehr im Weg.

    Was ist TOM·SH

    Die professionelle Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen über das Internet ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil – ganz besonders für mittelständische Unternehmen. Permanenter Wandel und technische Innovationen stellen dabei Herausforderungen dar, denen man oft nur mit der Unterstützung durch verschiedene Fachexperten begegnen kann. Denn das Online-Marketing besteht mittlerweile aus zahlreichen Disziplinen, die es in das eigene Marketingkonzept zu integrieren gilt.

    weiter lesen……

    100 Mbit/s in der Probstei!

    In der Gemeinde Passade geht es voran. Durch die Eigeninitiative der Passader Bürger hat das Warten auf schnelles Internet in der Probstei ein Ende. Die Tiefbau Maßnahmen sind bereits Ende Juli abgeschlossen worden. In diesen Tagen werden die sogenannten Multifunktionsgehäuse direkt neben den Kabelverzweigern der Telekom aufgebaut und verkabelt.

    Die Telekom wird in Kürze die eigenen Kabelverzweiger mit der von Snellstar bereitgestellten Technik verbinden. Im Anschluss daran werden die ersten Kunden in Passade auf die neue Infrastruktur umgeschaltet. Das bedeutet 16 Mbit/s ADSL, 25 Mbit/s VDSL, 50 Mbit/s VDSL und 100 Mbit/s VDSL mit Vectoring, anstelle der bisherigen extrem langsamen Verbindungen.

    Die Bürger Passades haben bewiesen, das man schnelles Internet auch ohne Subventionen und jahrzehntelanger Verschuldung der Gemeinde realisieren kann. Das Beispiel macht Schule und so führt Snellstar bereits Gespräche in weiteren Gemeinden in den Kreisen  Plön und Ostholstein.

    Wenn dann in 20 Jahren vielleicht Glasfaser in jedes Haus gelegt werden kann ist es umso besser. Aber heute surfen die Snellstar Kunden in Passade erst einmal mit bis zu 100 Mbit/s. Schuldenfrei!

    Gemeinde Passade erhält kabelgebundenes Breitband von Snellstar!

    Ein weiterer weißer Fleck in der Probstei verschwindet endlich. Bereits seit dem Herbst 2013 gab es Gespräche zwischen Snellstar und Bürgern in Passade. Auf einer Veranstaltung zu Weihnachten 2013 wurde der hohe Bedarf an Breitband sichtbar, allerdings ergab die daraufhin laufende Planung kein grünes Licht für ein funkbasiertes Netz in der Gemeinde. Es waren einfach zu viele topografische Hindernisse zu überwinden. Das Projekt schien zu Ende, bevor es überhaupt gestartet werden konnte. Dank der Energie und des Einsatzes zweier Mitglieder des Passader Wählerverbandes, Torsten Folta und Dr. Arne Stoltenberg, sieht es knapp ein Jahr später anders aus.

    Snellstar erklärte sich bereit, einen sogenannten KVz-Überbau zu realisieren, so dass die Einwohner Breitband bis zu 100 Mbit/s direkt ins Haus bekommen und wie gewohnt den bisherigen Telefonanschluss nutzen können. Die einzige Voraussetzung war eine ausreichende Anzahl an Verträgen. Die Resonanz war entsprechend groß und nach direkter Ansprache jedes Einwohners durch Torsten Folter und Dr. Arne Stoltenberg, kamen innerhalb von zwei Monaten ausreichend Verträge für einen Baubeginn zusammen. Ohne den Einsatz der lokalen Politiker, wäre Breitband für Passade noch lange Zeit und nicht zuletzt auch ein teurer Traum geblieben.

    Dieses Projekt der Firma Snellstar zeigt auf, dass es durchaus möglich ist auch ohne Zweckverbände zum Ziel zu kommen. Einer etwaigen FTTH Lösung durch einen Zweckverband steht dieser Ausbau jedoch nicht im Wege. Es wird die Zeit bis zur Umsetzung sinnvoll überbrückt.

    Die Bürger und Bürgerinnen haben es oftmals selbst in der Hand. Wer nicht unzählige Jahre auf eine ungewisse Versorgung warten will, kann jetzt handeln! So wie in Passade! Und das alles, ohne dass die Gemeinde auch nur einen Cent in die Hand nehmen musste.

    Snellstar sponsort Camp 24/7

    camp24-7Das Steuerrad des Segelprojektes Camp 24/7 ist von dem Kieler Oberbürgermeister Ulf Kämpfer an die Kinder übergeben worden und ab sofort heißt es ‚Leinen los‘ in den 30 verschiedenen Segelschnupperangeboten. Auch in diesem Jahr gibt es neben dem Programm auf dem Wasser wieder ein umfangreiches Landprogramm an der Kiellinie. Ob nun Opti-Segelsimulator, Knotentrainer oder der virtuelle Skipper als segelorientierte Angebote genutzt werden oder Tischtennis und Federball, online kann man auf dem Gelände die ganze Zeit sein.

    Mit dabei im Kreis der Sponsoren und Förderer ist die Kieler Snellstar GmbH. Sie stellt für das Camp das nötige W-LAN und Internet bereit.

    Als Tochterunternehmen der ADDIX Internet Services befindet sie sich damit in guter Gesellschaft, da auch die Telefonie des Camps mit einer modernen Astimax Telefonanlage aus der Unternehmensgruppe bereitgestellt wird. Als langjährige Sponsoren der Kieler Woche freuen sich die beiden Geschäftsführer Karlheinz Hagen und Björn Schwarze jetzt auch mit dem Sponsoring des Camp 24/7 einen Beitrag zur Welthauptstadt des Segelns leisten zu können.

    Süderschmedeby online mit Snellstar !

    Mast SüderschmedebyNoch vor kurzer Zeit lag Süderschmedeby (Gemeinde Sieverstedt) im Tal der Ahnungslosen. Das Internet tröpfelte nur langsam in das Dorf, welches immerhin der größte Ortsteil der 1600 Einwohner zählenden Gemeinde Sieverstedt ist. Das war insbesondere zwei neu in die Gemeinde hinzu gezogenen (jetzt) Süderschmedebyerinnen zu wenig. Sie nahmen ihr Schicksal in die eigene Hand und suchten nach einer Lösung. Sie fragten auch Snellstar.

    Snellstar betreibt unter anderem im Süden Flensburgs einen Funkmast, der ideal zur Versorgung Süderschmedebys geeignet ist. Zur Realisierung und der damit verbundenen Finanzierung war es notwendig gleich weitere Einwohner an das schnelle Internet anzuschliessen. Mit großer Eigeninitiative beschlossen die beiden weitere Einwohner zu finden, die ihr Telefon und das Internet von Snellstar beziehen sollten. Nach nur kurzer Zeit waren die notwendigen Kundenverträge eingesammelt und der Bau konnte beginnen.

    Am Do. den 19.2.2015 war es soweit. 20 Mbit/s symmetrisch, also Up/Download gleich schnell und Telefon mit einer Deutschlandflatrate zu 49,90 Euro / Monat. Da werden auch die Nachbargemeinden mit DSL neidisch. Denn symmetrische Anschlüsse sind einfach schneller als die asymmetrischen Privatkundenprodukte anderer Anbieter.

    Süderschmedeby

    Die Eigeninitiative hat sich gelohnt!

    Süderschmedeby ist ein gutes Beispiel für die Eigeninitiative einzelner Bürger in den unterversorgten Gemeinden Schleswig-Holsteins. Wenn man die Sache selbst in die Hand nimmt und weitere Mitbürger mobilisiert, ist es ein leichtes auch in weiteren Gemeinden die Breitband Situation zu verbessern und in kürzester Zeit zu schnellem Internet zu kommen.

    Snellstar betreibt die größte zusammenhängende auf Funk basierte Internet-Infrastruktur in Schleswig-Holstein. Vor allem östlich der A7 sind bereits viele Gemeinden an das Snellstar Netz angeschlossen. Darüber hinaus versorgt Snellstar die Mehrheit der Campingplätze und Ferienwohnungsgebiete an der Schleswig-Holsteinischen Ostseeküste.

    Und Süderschmedeby ist jetzt dabei. Viel Spass mit dem schnellen Internet wünschen wir!

    Gewerbegebiet Heideland endlich mit hohen Bandbreiten erschlossen!

    Gewerbegebiet HeidelandSnellstar baut das eigene Netz weiter aus. Dieses Mal im hohen Norden. Das derzeit ca 21ha große Gewerbegebiet Heideland, dass trotz einer hervorragenden Lage am Rande Flensburgs keine vernünftige Internet Anbindung vorweisen konnte, wird ab sofort von Snellstar versorgt. Eine Vielzahl von Gewerbekunden in jeder Größe sind jetzt erstmalig breitbandig an das Internet angeschlossen.

    Nachdem auch der Ausbau der alten Kupferleitungen nur mittlere Geschwindigkeiten brachte, bietet Snellstar jetzt extrem schnelle Bandbreiten bis zu 1 Gbit/s. Diese Geschwindigkeiten sind auch im Stadtkern Flensburgs keine Normalität. Dank der Initiative einiger ansässiger Unternehmen war es möglich diese schnelle Infrastruktur im Handewitter Heideland zu schaffen.

    Auch kleinere Gewerbebetriebe können im “Heideland” mit Bandbreiten ab 5 Mbit/s symmetrisch versorgt werden. Der am meisten gebuchte Tarif ist allerdings die symmetrische 20 Mbit/s Anbindung.  Wer möchte und den Bedarf hat, greift jedoch gleich zu einer 100 Mbit/s Ethernet Anbindung, die per Richtfunk ins Haus kommt.

     

     

     

     

    Breitband für Groß-Nordsee!

    AGroß-Nordseem heutigen Tage wurden die Voraussetzungen zur Versorgung von Groß-Nordsee geschaffen. Endlich schnelles Internet und kostengünstiges Telefon ohne Volumenbeschränkung. Snellstar macht es möglich. Auch an Flecken mit geringer Einwohnerdichte ist es möglich schnelles Internet zu bekommen. Die von Snellstar eingesetzte bewährte Richtfunktechnologie versorgt inzwischen tausende Kunden zwischen den Meeren.  Überall dort wo nicht länger auf eine derzeit nicht bezahlbare kabelgebundene Lösung gewartet werden soll, ist Snellstar zur Stelle und deckt diese Bereiche schnell und günstig mittels Richtfunk ab.  So können die Einwohner sofort schnell im Internet surfen und die Wartezeit bis zu einer Glasfaserlösung, die vielleicht bis zu 20 Jahren betragen kann, wird sinnvoll überbrückt. Wenn die Voraussetzungen passen, baut Snellstar das Glasfasernetz in den bereits per Funk versorgten Gemeinden aus. Verträge für Groß-Nordsee können sofort abgeschlossen werden und innerhalb einer Woche wird der Kunde an das schnelle Snellstar Netz angeschlossen.

     

     

    Snellstar Vorstellung im Schleswig-Holstein Manager 02/14

    Marketing ist ein wichtiger Aspekt im täglichen Betrieb. Wir möchten das unsere bestehenden Kunden gut informiert sind und potentielle Neukunden das Interesse an unseren Richtfunklösungen finden. Neben den heutigen Wegen über Onlineagenturen sollte man die klassischen Medien nicht vernachlässigen. In der aktuellen Ausgabe des Schleswig Holstein Manager (12/04) wird Snellstar als Unternehmen in der Region vorgestellt.

    Snellstar hat sich auf die Fahnen geschrieben, den Schleswig-Holsteinern bereits heute schnelles Internet zu liefern und nicht erst in 2030. Per Funk zur Glasfaser heisst das Motto! Ist ein Ort zunächst per Funk versorgt, kann der Glasfaserausbau innerhalb der Ortschaft beginnen.

    So baut Snellstar bereits seit Jahren ein flächendeckendes Netz von Flensburg bis Travemünde.  Viele Gemeinden sind bereits angeschlossen und verfügen über bis zu 25 Mbit/s symmetrisch. Darüberhinaus versorgt Snellstar bereits gut 10.000 Campingplatz Stellplätze an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste mit WLAN Hotspots, die an das schnelle Snellstar Netz angeschlossen sind. Der Ausbau vor allem in der Lübecker Bucht geht mit großen Schritten voran.

    Und nicht zuletzt Unternehmen profitieren vom Snellstar Netzwerk. Viele Gewerbegebiete auf dem “platten Land” sind bereits versorgt. Hier versorgt Snellstar bei Bedarf auch bis zu 1Gbit/s.

    SH Manager Snellstar